Abenteuer- und Erlebnissport

 

Der Abenteuer- und Erlebnissport ist ein ideales Feld für Übungsleiter/-innen,  Kindern und Jugendlichen intensive Lern- und Erfahrungsmöglichkeiten zu vermitteln. Begriffe wie Verantwortung, Veränderung, Vertrauen, Kommunikation, Teamwork, persönliche Einstellung und Reflexion werden dabei erklärt und spielerisch erarbeitet.

Abenteuer beginnt im Kopf!

Die hier zur Verfügung gestellten Dokumente und Informationen stammen aus der Praxismappe Abenteuer/Erlebnis, die von der Sportjugend NRW in Kooperation mit dem Kultusministerium NRW herausgegeben wurde. Auf den folgenden Seiten finden Sie Informationen, die sich mit den Grundlagen und bestimmten Elementen des Abenteuer- und Erlebnissports beschäftigen  ...

 

 

Die Grundlagen

Der Abenteuer- und Erlebnissport soll Bewegungs- und Erfahrungsräume bieten, die vom gewohnten geschlechtsspezifischen Konzept abweichen. Hier können Mädchen wie auch Jungen erfahren, wie mutig sie sind, wie sie mit einander reden können und wie sie sich gemeinsam miteinander bewegen können. Dies geschieht indem sie lernen alle Dimensionen einer Handlung wahrzunehmen und sie zu reflektieren, um die erworbene Verbalisierungskompetenz als persönlichen Gewinn zu erfahren...


Spezifische VoraussetzungenUnterscheiden sich Mädchen und Jungen, was im Hinblick der Durchführung eines "Abenteuer- und Erlebnissports" zu berücksichtigen wäre?....


SicherheitsfragenWird der Abenteuer- und Erlebnissport methodisch geordnet angeboten, so ist er eine „sichere Sache“. Ein minimales Risiko bleibt aber auch hier – und es wird sogar herausgefordert....


Methodische EntscheidungenEs besteht eine Methodenvielfalt, die laufend erweitert wird. Übungsleiter/-innen sollen bei ihrer Planung bedenken, diese Vielfalt in ihren Entscheidungen zu berücksichtigen…


KnotenkundeKnoten haben im Abenteuer- und Erlebnissport verschiedene Aufgaben. Sie dienen zum Sichern von Personen, zum festen Verbinden von Personen/Geräten, zum beweglichen Verbinden von Personen/ Geräten, zum Spannen und zum Herstellen fester und beweglicher Verbindungen zwischen Personen und Gegenständen…


Abenteuer- und Erlebnissport in der NaturÜbungsleiter/-innen haben die Pflicht, sich vor Benutzung von unbekanntem Gelände kundig zu machen. Denn sie sind die Multiplikatoren, deren Verhalten und Sorgfalt den Teilnehmenden als Beispiel dienen…

Die Elemente des Abenteuer- und Erlebnissports

In den von uns vorgestellten Elementen finden Sie vielfältige Erlebnisse, die aus verschiedensten Bereichen, wie zum Beispiel aus der Theater-, Spiel-, Sozial- und Abenteuerpädagogik stammen und die Gruppendynamik fördern. Hierbei werden die Teilnehmer/-innen in die Lage versetzt Schlüsselqualifikationen, Wagnisbereitschaft und soziale Kompetenzen zu erwerben… 


AkrobatikAkrobatische Elemente finden oft Verwendung im Bereich des Abenteuer- und Erlebnissports. Deshalb sollten Übungsleiter und Übungsleiterinnen zumindest mit einzelnen Grundfiguren im Bereich Akrobatik vertraut sein…


Vertiefung von motorischen FähigkeitenEin Motiv des Sporttreibens ist die ständige Verbesserung motorischer Fähigkeiten. Bei den hier vorgestellten Übungen benötigt man vermehrt Geschicklichkeit und Koordination, um die Aufgaben zu bewältigen, und somit können sportmotorische Fertigkeiten und Fähigkeiten gefördert und geschult werden...


Rollen- und GruppenspieleHier finden Sie Übungen und Spiele bei denen die Teilnehmer/innen in mehrere Teams oder Gruppen aufgeteilt werden und verschiedene Ziele verfolgen. Oftmals gehen diese Spiele mit einem Rollentausch weiter, nachdem ein Team eine Aufgabe vollkommen erfüllt hat... 


SelbsteinschätzungBei diesen Elementen werden die Teilnehmer/-innen mit der Frage konfrontiert, wie viel man sich zutraut…


SinnesspieleDie Teilnehmer/-innen lernen bei diesen Übungen wie es ist, wenn ein/oder mehrere Sinne vorübergehend nicht zur Verfügung stehen…


Teamspiele/GruppenlösungsstrategienDie Übungsleitung erkennt sehr schnell die Macher/-innen und die Denker/-innen. Es lohnt sich, abschließend über die gemachten Erfahrungen zu sprechen…


Vertrauensbildung und ZusammenarbeitVerantwortungsbewusstsein und gegenseitige Rücksichtnahme spielen eine Wichtige Rolle in den Elementen des Abenteuer- und Erlebnissports. Ziel der folgenden Übungen sind die Stärkung des Zusammenhalts der Gruppe sowie die Sensibilisierung des Einzelnen für andere Teilnehmer der Gruppe...

Sicherheitsmanual für den Abenteuer- und Erlebnissport

Für die Aus- und Fortbildungen des Landesportbundes und der Sportjugend Nordrhein-Westfalen gibt es eine verbindliche Grundlage zur Umsetzung des Abenteuer- und Erlebnissports, welche die Vielfalt dieses Handlungsfeldes aufarbeitet und die Möglichkeiten der Umsetzung aufzeigt. Dazu gehört auch das vorliegende Manual zu den Sicherheitsaspekten im Abenteuer- und Erlebnissport.
Zum DOWNLOAD auf die Grafik klicken!