Le Parcour,

die rasante Trendsportart...

...hält bei uns in den Sporthallen Einzug. Die Teilnehmer/-innen werden zu „Traceuren“ (franz.: „der den Weg ebnet“ oder „der eine Spur legt“), die filmreif, ästhetisch und spektakulär Hindernisse überwinden. 

Wie bei vielen anderen Sportarten gibt es Grundtechniken, die der Traceur erlernt.

Bei Parkour gibt es so gut wie keine Einstiegshürden. Alles, was zunächst benötigt wird, sind ein paar Turnschuhe, lockere Kleidung und eine gesunde Selbsteinschätzung. In etwas abgewandelter Form kann Parkour auch im Vereinssport durchgeführt werden.

Auf den folgenden Seiten finden Sie weitere Informationen und Dokumente, die für den Einsatz in bestehenden Sportgruppen mit Jugendlichen und/oder jungen Erwachsenen geeignet sind.

Stundenbeispiele "Praktisch für die Praxis"

Stundenbeispiele "Praktisch für die Praxis"

ParkoursportÜben der Techniken "Balancieren" und "Armsprung" in der Sporthalle


 Le Parcours für Kinder im Grundschulalter Teil 1„Agententraining“ – Einführung in ein erlebnisorientiertes Turnen


Le Parcours für Kinder im Grundschulalter Teil 2"Spezialeinsatz für Mr. X"


Le Parcours für Kinder im Grundschulalter Teil 3"Mr. X auf der Flucht"

"Techniken Balancieren und Armsprung" - "Agententraining" - "Spezialeinsatz für Mr. X" - "Mr. X auf der Flucht"

Techniken lernen

Techniken lernen

TechnikenGrundtechniken "Lazy", "Dash", "Sitzrolle", "Rückenrolle" und "Demi-Tour"


Methodische ÜbungsreihenÜbungen mit Bewegungsbeschreibungen und Bildern dargestellt


Individuelle ProblemlösungsstrategienGrundtechniken werden individuell angepasst

Techniken von "Lazy" bis zur "Demi-Tour" - Methodische Übungsreihen - Individuelle Problemlösungsstartegien

Stark machen für draußen

Stark machen für draußen

Ein wichtiger Teil des Parkoursports ist es das urbane Gelände sportiv und kreativ zu erkunden. Daher gibt es eine Vielzahl von effizienten Bewegungsmöglichkeiten um Hindernisse und städtische Befestigungen zu überwinden. Der Fokus dieser Dokumente liegt darauf, besonders oft vorkommende Bewegungsabläufe aus dem Parkoursport im offenen Gelände darzustellen, zu erläutern und Sie auf die Sporthalle zu transferieren.


Das Konzept
13 Stationen "Von draußen nach drinnen"

13 Stationen für drinnen die "stark machen" für draußen

Der große Run

Der große Run

Der Parkoursport lebt davon, immer in Bewegung zu bleiben. Deshalb konzentrieren sich folgende Stundenbeispiele darauf, zuvor bereits gelernte Techniken des Parkoursports, an einem Hindernislauf zu erproben. Die vorausgesetzten Techniken finden sich hier in den Praxishilfen "Le Parcour" und sind nachstehend aufgeführt. Sie sollen sich zu komplexeren Fortbewegungsabläufen entwickeln. Angelegt sind zwei Doppelstunden, die sich im Schwierigkeitsgrad steigern.


Das Stundenmodell

Neue Herausforderungen schaffen

Szenarien und Aufgaben

Szenarien und Aufgaben

Parkour BrennballStundenentwurf für 15jährige Schüler/-innen


GeräteparcoursStundenmodell


GeräteparcoursStationskarten

Parkour Brennball - Geräteparcour

Videos und Literatur

Parkour Germany
Webseite mit vielen Videos zu den bekanntesten Techniken

Literatur
Informationen zum Buch "Parkoursport im Schulturnen"