Sprachförderung

Das B bringt BewegungBewegungs- und Spielideen zur Buchstabenkenntnis

Zeit: 45–60 Minuten, TN: Kinder im Alter von 5–7 Jahren,  Ort: Bewegungsraum, Turnhall, Mehrzweckraum

Buchstaben umgeben die Welt der Kinder überall. Und irgendwann entdecken sie, dass diese „geheimnisvollen“ Zeichen der Erwachsenen eine Bedeutung haben.
März 2016


Sprache und Bewegung - Teil 2Spiele zur Wortschatzerweiterung mit Artikel-Vertiefung

Zeit: 45–60 Minuten, TN: 8–15 Kinder im Alter von 4–6 Jahren,  Ort: Turnhalle

Damit Kinder ihre Bedürfnisse äußern und Erlebnisse erzählen können, brauchen sie einen großen, abwechslungsreichen Wortschatz. Durch immer wiederkehrende verschiedene Übungen, wie z. B. in Bewegung, durch sprechen, nachahmen und mit Spaß, werden alle Sinne aktiviert. Die Merkfähigkeit wird gesteigert. Die Kinder werden auf spielerische Art und Weise gestärkt und gefördert.
Februar 2011


Sprache und Bewegung - Teil 1Wortschatzerweiterung im Bereich der Adjektive

Zeit: 45–60 Minuten, TN: 8 bis 15 Kinder im Alter von 4 bis 6 Jahren,  Ort: Turnhalle, Bewegungsraum

Damit Kinder ihre Bedürfnisse und Gefühle äußern können, brauchen sie einen Wortschatz, der möglichst viele Adjektive beinhaltet. Durch verschiedene Lernerfahrungen wie z. B. sich bewegen, durch sprechen, nachahmen und mit Spaß werden bei den Kindern alle Sinne aktiviert. Die Kinder werden auf spielerische Art und Weise gestärkt und gefördert.
März 2010


Bewegen und Lernen - am Beispiel der SchriftspracheMit laufenden Buchstaben spielerisch lernen

Zeit: 60 Minuten, TN: Kinder im Alter von 6–8 Jahren,  Ort: Vorhandene Bewegungsräume drinnen und draußen

Es gibt eine Vielzahl von direkten (Bewegung unterstützt die Durchblutung des Gehirns) und indirekten Wechselwirkungen (Bewegung erhöht die Aufmerksamkeit für Lernprozesse) zwischen Bewegung und Lernen. Die positive Entfaltung der Wechselwirkungen hängt u.a. von der Entwicklungsphase, dem Entwicklungsniveau des Kindes und von der Lernumgebung und dem -angebot ab. Bewegung unterstützt das Lesen- und Schreibenlernen, weil Worte oder Sätze praktische Kürzel für erlebte Handlungen sind.
Januar 2004


Durch Bewegen das Sprechen fördernWahrnehmungs- und Bewegungsanlässe zur Förderung der Sprechsicherheit

Zeit: ca. 45 Minuten, TN: 30 Kinder im Alter von 6–8 Jahren, Ort: Sporthalle oder andere Bewegungsräume

In den Vereinsgruppen nehmen ÜL immer mehr Kinder mit Sprechentwicklungs- verzögerungen und sprechmotorischen Ungeschicklichkeiten wahr. Weil Sprechen und Sprache immer auf motorische und sensorische Informationen angewiesen ist, sollten regelmäßige Wahrnehmungs- und Bewegungsanlässe zur Förderung der Sprechsicherheit in den Bewegungsstunden nicht fehlen. Ohne Bewegung gibt es z. B. keinerlei mimische noch gestische Verständigungen bzw. keine sprachliche oder lautliche Kommunikation.
Mai 2001

Aktuelle Informationen zur Corona-Pandemie
Neue Corona-Schutzverordnung ab 22.02.2021
Bitte hier klicken!