Vorlesen

Deutsches Sportabzeichen

AUSDAUER (Nordic-)Walking

Einordnung und Zielgruppe

Das Walking oder Nordic Walking wird im Deutschen Sportabzeichen der Gruppe „Ausdauer“ zugeordnet.
Diese Disziplin kann von folgenden Zielgruppen absolviert werden:

     Frauen                       Männer

Distanz 7,5 KM       Distanz 7,5 KM

AK 18 - ab 90            AK 18 - ab 90

Sicherheitsaspekte, sportfachliche Regelungen und praktische Hinweise für die Prüfungen im Deutschen Sportabzeichen 

Bestimmungen: Walking definiert sich hier als ein schnelles Gehen, wobei ständig ein Fuß Bodenkontakt hat. Die Arme schwingen gegengleich (linkes Bein und rechter Arm bzw. rechtes Bein und linker Arm). Laufen ist nicht gestattet. Beim Nordic Walking dient die Walking-Technik als Grundlage, jedoch müssen Stöcke aktiv eingesetzt werden. Die Leistungsanforderungen für diese Disziplin können nicht auf einem Laufbandergometer erbracht werden.

Hinweise zur Durchführung: Diese Disziplin soll auf einer vermessenen, möglichst verkehrsfreien Strecke im Wald oder im Gelände durchgeführt werden. Es empfiehlt sich eine Rund- oder Pendelstrecke möglichst mit asphaltiertem oder sonst gut befestigtem Untergrund. Es muss sichergestellt sein, dass Start und Ziel auf gleicher Höhe liegen. Es sollte sichergestellt sein, dass an dem vom Start am weitesten entfernten Punkt der Strecke eine Kontrolle der Teilnehmer/-innen stattfindet, damit Abkürzungen etc. nicht erfolgen können.“

Hinweis: Das erfolgreiche Absolvieren einer dieser beiden Strecken wird, sofern sie im Jahr der DSA-Abnahme erfolgte, von einem DSA-Prüfer nach Vorlage einer Urkunde mit Zeitangabe oder der online zur Verfügung gestellten Ergebnis-liste als Leistung in der Disziplingruppe „Ausdauer“ anerkannt (siehe Kapitel 7 im Prüfungswegweiser).

VIDEOS

Dieses Video zeigt die Technik des Nordic Walkings.

Dieses Video informiert über die Eigenschaften und Grundlagen des Nordic-Walkings

CoronaSchVO: Orientierungshilfe für den Vereinssport

Bitte hier klicken!