Vereinsfuehrung
Vorlesen

Social Media-Pressespiegel

Social Media-Berichterstattung über den Verein erfassen!

Die Erfassung von Veröffentlichungen in sozialen Medien und deren Darstellung in kompakter Form bezeichnet man als Social Media-Pressespiegel oder Social Media-Medienspiegel.

Es gibt Marktforschungsinstitute (Medienbeobachtungsagenturen), die sich auf die Erfassung und Bereitstellung von Berichterstattungen nach vorher definierten Stichwörtern/Suchbegriffen im Social Web spezialisiert haben.

Auf Grundlage der vom Sportverein vorgegebenen Suchbegriffe (z.B. Vereinsname, Veranstaltungsname, Sponsorenname) werden vom Marktforschungsinstitut soziale Medien untersucht.

Als Ergebnis der Medienanalyse stellt das Marktforschungsinstitut dem Sportverein einen individuellen, in der Regel digitalen Nachweis der erzielten Resonanz in sozialen Medien (Social Media-Pressespiegel) zur Verfügung.

Dieser beinhaltet üblicherweise:

  • Gesamtübersicht aller neu veröffentlichten Berichte im Social Web, in denen das vom Sportverein vorgegebene Stichwort auftaucht
  • Informationen zur Präsenz des Vereins, des Vereinsslogans, des Vereinslogos etc. in Bild, Text und Videos  
  • Clippings: Bereitstellung der im Social Web dokumentierten Beiträge (meist als Screenshot in digitaler Form)
  • Erscheinungsdatum und Name des Social Media-Kanals, in dem der Verein erwähnt wurde (wann wurde etwas von wem veröffentlicht? Haben Influencer den Verein erwähnt und wo bzw. mit wem hat sich der Influencer ausgetauscht?)  
  • Quantitative Informationen zur Social Media-Veröffentlichung = Reichweite der Social Media-Präsenzen (Infos zur Engagement-/Interaktionsquote: Anzahl der Fans, Likes, Kommentare in sozialen Netzwerken und Anzahl der Follower, Retweets bzw. Replys/Antworten bei Twitter)
  • Tonalität der Berichterstattung in sozialen Medien: Erfassung des Stimmungsbildes in den erfassten Medienberichten über den Sportverein (a. sehr positiv, b. positiv, c. neutral, d. ambivalent, e. negativ, f. sehr negativ)
  • Übersicht von eigen- bzw. fremdinitiierten Berichten
  • Ermittlung des Werbewertes der Berichterstattungen/Erwähnungen in sozialen Medien 

Der Social Media-Pressespiegel ermöglicht eine Aussage über die Qualität der Social Media-Kommunikation des Vereins. Außerdem lassen sich Trends entdecken, Influencer identifizieren und die Social Media-Aktivitäten von Wettbewerbern des Sportvereins (andere Vereine, kommerzielle Anbieter, Volkshochschule etc.) erfassen.

Natürlich kann ein Sportverein den Social Media-Pressespiegel auch selbst erstellen. Dies spart Kosten, hat aber den Nachteil, dass die vereinsexternen Social Media-Berichterstattungen nur unvollständig erfasst werden. Außerdem ist die Erfassung der Social Media-Resonanz mit einigem zeitlichen Aufwand verbunden. 

Worauf Sie beim Teilen und Liken achten sollten

Zur Verfügung gestellt von urheberrecht.de

Social Media Grundlagen - Fachbegriffe rund um Online Marketing

Wann ist man Sponsor und wann Mäzen? Sponsoring,Spendenwesen und Mäzenatentum. Was sind die Unterschiede?

Der zukunftsfähige Sportverein kommt am Thema Marketing nicht vorbei. Gutes Marketing ist unerlässlich.

Brennpunkte des Vereinsrechts: Daten – Bilder – Internet

Hier finden Sie einen Überblick über rechtliche Risiken, die mit der Verwendung von Medien insbesondere bei einem Online-Auftritt auf einer eigenen Internetpräsenz oder auch im Social Media verbunden sind.

Die aktuellen Qualifizierungsgelegenheiten finden Sie hier!

Informationen zur Hochwasserkatastrophe
Bitte hier klicken!

CoronaSchVO: Orientierungshilfe für den Vereinssport
Bitte hier klicken!