Header marketing
Vorlesen

Welche Ziele lassen sich mit Social Media erreichen?

Kostenlos Informationen gewinnen und verbreiten!

Soziale Medien bieten vielfältige, interessante Nutzungsmöglichkeiten, auch gerade für kleine Sportvereine mit geringen Kommunikationsbudgets.

Wie kann man als Verein soziale Medien nutzen und welche Chancen/Mehrwerte  ergeben sich daraus für den Verein, seine Mitglieder, Fans bzw. andere Vereinszielgruppen?

1. Kostenlose Nachrichtenverbreitung

Mittels sozialer Medien können Informationen über den Sportverein kostenlos schnell verbreitet werden (z.B. neue Vereinsangebote, Berichte über den Verein in externen Medien, Vereinsveranstaltungen). Ein Posting, ein Klick auf den »Gefällt mir«-Button oder ein Tweet erreichen im Idealfall eine Vielzahl von Fans oder Followern, die diese dann wiederum an ihre Fans bzw. Follower weiterleiten (= virale Verbreitung = moderne Form der Mundpropaganda).

2. Kostenlose Informationsquelle

Social Media-Präsenzen des Vereins sind ein attraktives Format für Vereinsmitglieder und Fans, um sich schnell und unkompliziert über den Verein zu informieren. Sportvereine selbst können soziale Medien nutzen, um sich zeitnah über Neuigkeiten z.B. vom Deutschen Olympischen Sportbund, Landessportbund, der Fachverbände oder lokalen Medien zu informieren.   

3. Kostenlose Mitgliederbindung durch Dialog 

Mit Hilfe von Social Media-Plattformen können Vereinsmitglieder und Fans in einen direkten, unkomplizierten Dialog mit dem Verein eintreten (z.B. über Kommentare und via Abstimmungen). Der Verein kann den Dialog aktiv anstoßen (z.B. durch Aufrufe zu Verbesserungsvorschlägen oder zur Teilnahme an Gewinnspielen in sozialen Medien) und damit zur Mitgliederbindung beitragen.

4. Neumitgliedergewinnung

Durch die virale Verbreitung von Inhalten auf den Social Media-Präsenzen des Vereins werden Zielgruppen erreicht, mit denen der Verein sonst nicht in Kontakt kommt (z.B. potenzielle Neumitglieder). Social Media trägt somit zur Bekanntheitsgradsteigerung bei.

5. Wertschätzung ehrenamtlichen Engagements

Als Verein sollte man möglichst viele Plattformen nutzen, um das Engagement ehrenamtlich Engagierter im Verein wertzuschätzen. Auch soziale Medien können hierfür genutzt werden. So sind z.B. Portraits von Ehrenamtlern auf den Social Media-Kanälen eines Vereins denkbar. 

6. Schaffung von medialen Mehrwerten für Sponsoren des Vereins

Sponsoren sind an einer umfassenden Medienpräsenz interessiert. Soziale Medien sind eine kostenlose Plattform, um mediale Mehrwerte für Sponsoren (z.B. durch Einbindung von Sponsoren in Wort und Bild) zu erzeugen.

7. Soziale Medien als Instrument der Imagebildung/-pflege

Soll Ihr Verein als modern bzw. innovativ wahrgenommen werden? Dann führt an Social Media als einem der Megatrends der letzten Jahre kein Weg vorbei.

8. (Weiter-)entwicklung von Angeboten

Wollen Sie Ihre Vereinsangebote weiterentwickeln? Dann rufen Sie die Nutzer Ihrer Social Media-Präsenzen auf, sich an der Weiterentwicklung von Vereinsangeboten durch Verbesserungsvorschläge/-ideen zu beteiligen.

Quellen:

Bild: Welche Ziele lassen sich mit Social Media erreichen/Einbindung Sponsoren auf Social Media-Präsenzen des Vereins/Bsp. Facebook ASV Köln (https://www.facebook.com/ASVKOELN/ 26.06.2019)

Worauf Sie beim Teilen und Liken achten sollten

Zur Verfügung gestellt von urheberrecht.de

Social Media Grundlagen - Fachbegriffe rund um Online Marketing

Wann ist man Sponsor und wann Mäzen? Sponsoring,Spendenwesen und Mäzenatentum. Was sind die Unterschiede?

Der zukunftsfähige Sportverein kommt am Thema Marketing nicht vorbei. Gutes Marketing ist unerlässlich.

Brennpunkte des Vereinsrechts: Daten – Bilder – Internet

Hier finden Sie einen Überblick über rechtliche Risiken, die mit der Verwendung von Medien insbesondere bei einem Online-Auftritt auf einer eigenen Internetpräsenz oder auch im Social Media verbunden sind.

Die aktuellen Qualifizierungsgelegenheiten finden Sie hier!

Aktuell: