Sportra ume 01
Vorlesen

Praxisbeispiele Sportanlagen

Essener Senioren Gemeinschaft für Sport + Freizeit e.V.

Inhaltliche Konzeption der Sportanlage

Im Haus des Sports, ehemaliges Steeler Hauptbad, wurde ein großer Umkleidetrakt so umgestaltet, dass die Essener Senioren Gemeinschaft für Sport+Freizeit ein Zentrum für Sport und Geselligkeit hat errichten können.
Alle Aktivitäten werden in Gruppen ausgeführt, sodass das soziale Zusammenleben gefördert wird.

Raum- und Flächenkonzept   

  • 1 großer Gemeinschaftsraum
  • 1 Gymnastikraum

Städtebauliche Verortung

Im Haus des Sports im ehemaligen Essener- Steeler Hauptbad, Innenstadtnah

Besonderheiten

Die Einrichtung gilt für ältere Menschen als wichtiger Anlaufpunkt, um gemeinsam mit anderen vielfältige Aktivitäten in den Breichen Sport, Kultur, Reisen und Geselligkeit zu unternehmen.

 

Betreiber und Eigentumsverhältnisse

Betreiber- und Rechtsform

Esser Senioren Gemeinschaft für Sport+Freizeit e.V.

Inbetriebnahme

1996

Bauherr der Baumaßnahme
   

Essener Sportbunde

Sportstättenfinanzierung

Investitionskosten

ca. 300.000 Euro

Personalausstattung

  • 1 Vollzeitkraft
  • 2 Halbtagskräfte

Kontakt

Essener Senioren Gemeinschaft für Sport+Freizeit e.V.
Geschäftsführerin  Susanne Künel
Steeler Str. 38, 45127 Essen
Tel: 0201- 2480333
info-esg(a)online.org

Flächen und Maße für Sportanlagen richten sich nach ihrer Zweckbestimmung.

Werbung, ein klassisches Instrument der Kommunikationspolitik, ist auch für Sportvereine und ihre Sportanlagen von großer Bedeutung.

Informationen zur Hochwasserkatastrophe
Bitte hier klicken!

CoronaSchVO: Orientierungshilfe für den Vereinssport
Bitte hier klicken!