Sportra ume 01
Vorlesen

Praxisbeispiele Sportanlagen

Freilufthalle an der Sportanlage der Universität Oldenburg

Inhaltliche Konzeption der Sportanlage

Die Universität Oldenburg hat im Rahmen ihrer Sportflächen und Sporträume eine überdachte Sportfreifläche geschaffen, die das Ausmaß von zwei Tennisfeldern hat. Die Flächen sind multifunktional nutzbar und zeichnen sich durch offene Zugänge mit überdachtem Regenschutz aus.

Raum- und Flächenkonzept

Der Boden der Freilufthalle ist mit einem punktelastischen Kunststoffbelag ausgestattet, der insbesondere für Ballspielsportarten geeignet ist. Die Freilufthalle steht tagsüber sowohl für den Hochschulsport als auch für alle Kinder und Jugendlichen aus der Umgebung zur freien Verfügung.

Städtebauliche Verortung

Die Freilufthalle liegt im Herzen des Universitätsgeländes und ist sehr gut zu erreichen.

Besonderheiten

Die Freilufthalle zeichnet sich insbesondere dadurch aus, dass sie im Gegensatz zu geschlossenen Flächen keiner besonderen Pflege bedarf und insofern alle Sportarten ermöglicht, die unabhängig von den Witterungsbedingungen ganzjährig betrieben werden können.

Betreiber und Eigentumsverhältnisse

Betreiber- und Rechtsform

Universität Carl von Ossietzky Oldenburg

Inbetriebnahme

1976

Kontakt

Universität Carl von Ozzietzky Oldenburg
Fachbereich Sportwissenschaft
Ammerländer Heerstr. 114 - 118
26129 Oldenburg
Tel.: 0441-7983154

www.uni-oldenburg.de

Flächen und Maße für Sportanlagen richten sich nach ihrer Zweckbestimmung.

Werbung, ein klassisches Instrument der Kommunikationspolitik, ist auch für Sportvereine und ihre Sportanlagen von großer Bedeutung.

CoronaSchVO: Orientierungshilfe für den Vereinssport

Bitte hier klicken!