Sportra ume 01
Vorlesen

Praxisbeispiele Sportanlagen

Jahn Park in Bad Hersfeld

Inhaltliche Konzeption der Sportanlage

Auf dem Gelände von zwei Sportplätzen mit Zuschauertribüne stand eine Grundsanierung an. Die Verantwortlichen entwickelten unter Beratung Externer die Phantasie, die zur Verfügung stehende Fläche sowohl für die Bedarfe des Schulsports, als auch auf die Bedürfnisse der Bürgerinnen und Bürger nach Sport, Freizeit und kommunikativen Nutzungsmöglichkeiten auszurichten.  So entstanden neben zahlreichen Sportaktivitäten im Park ein Lern- und Spielbereich "Bewegung, Schwingung, Balance" sowie zahlreiche Spielstationen als Inspiration zur Entdeckung der Sinne.

Raum- und Flächenkonzept 

  • Vereinsheim mit Gastronomie, Kiosk, Toiletten,
  • Umkleiden, Duschen und Wickelrau
  • Großspielfeld mit Kunstrasen, 104 x 68m, unterteilt in Kleinspielfelder und Faustballfeld, Flutlicht
  • Boccia-/Bouleanlage
  • Sommerstock-Schießbahn
  • 3 Beach-Volleyballfelder mit Tribünen
  • Sprung- und Ballspielmulde
  • Kleinspielfeld, 22 x 44m mit Tartanbahn
  • Laufbahn, 50 m, 75, 100m Tartanbelag
  • Finnenlaufbahn, 500m (gelenkschonend)
  • Asphaltfläche für Rollhockey, Inliner, Rollschuhe, im Winter: Nutzung als Eisbahn
  • Fun-Box für Basketball, Handball, Fußball mit Tartanbelag
  • Aktionsbereich für Inliner/Skateboarder, 750 qm mit Ramps, erhöhtem Anlauf
  • Street-Basketballfeld, 12 x 12m mit Tartanbelag
  • 18 Loch Miniaturgolfanlage
  • Fahrradabstellanlage für ca. 40 Fahrräder
  • Marktplatz mit ca. 1000 qm gepflasterter Fläche vor dem Vereinsheim
  • Große Spielarena als Kleinkinderspielbereich, teilweise überdacht
  • Kletterwald für alle Altersgruppen
  • Grünes Klassenzimmer als überdachte Rundarena mit Sitzstufen
  • Spielstation zur Entfaltung der Sinne mit Dreizeitenpendel, Windrad, Klangsteinen, Königinnenschaukel
  • Barfußpfad
  • Energie-Center für Körperbewusste mit Butterfly, Curler, Liegebank, Rückentrainer, Stepper

Städtebauliche Verortung

Ein Teil des Erfolgs der Nutzung der Anlage liegt in der zentralen Lage des Jahn-Parks, nämlich nur wenige Gehminuten zum Stadtzentrum entfernt.

Besonderheiten

Unmittelbar angrenzend an den Jahn-Park liegt das Gelände einer Grundschule, die sowohl im schulischen als auch im Pausenbereich die Einrichtungen des Jahn-Parks nutzt. Weiterhin ist ein Fußballplatz mit Kunstrasenplatz angrenzend, sowie ein zentrales Freibad der Stadt Hersfeld. Die Summe dieser Anlagen bieten vielen unterschiedlich Interessierten die Möglichkeit, auf der Gesamtanlage ihren Sport, bzw. ihren Freizeitaktivitäten nachzugehen. Eine Bürgerbefragung hat ergeben, dass die Identifikation mit der Gesamteinrichtung hoch ist.

Betreiber und Eigentumsverhältnisse

Betreiber- und Rechtsform

Stadt Hersfeld

Inbetriebnahme

2003

Bauherr der Baumaßnahme

Stadt Hersfeld

Sportstättenfinanzierung

Investitionskosten

2,5 Mio Euro

Betriebskosten

Die Betriebskosten werden durch unterschiedliche Dienstleistungen der Stadtverwaltung abgedeckt.

Personalausstattung

Drei hauptamtliche städtische Mitarbeiter, die die Betreuung der Anlagen gewährleisten.

Kontakt
Tourist-Information Bad Hersfeld
Am Markt 13
6251 Bad Hersfeld
Tel: 06621 201-274
www.bad-hersfeld.de

Flächen und Maße für Sportanlagen richten sich nach ihrer Zweckbestimmung.

Werbung, ein klassisches Instrument der Kommunikationspolitik, ist auch für Sportvereine und ihre Sportanlagen von großer Bedeutung.

Informationen zur Hochwasserkatastrophe
Bitte hier klicken!

CoronaSchVO: Orientierungshilfe für den Vereinssport
Bitte hier klicken!