Vorlesen

Beantragen und verwalten

Über die DOSB-Serviceplattform www.service-sportprogesundheit.de können Vereine die ausgewählten Kursprogramme schnell und unbürokratisch mit dem Qualitätssiegel „SPORT PRO GESUNDHEIT“ und „Deutscher Standard Prävention“ zertifizieren lassen.

Voraussetzungen

Vereinsregistrierung:
Der Verein muss unter www.service-sportprogesundheit.de registriert sein. Ist er das noch nicht, muss er die Registrierung über die Plattform beantragen. Nach positiver Prüfung durch die Zertifizierungsstelle erhält ein Mitglied des geschäftsführenden Vorstands die Zugangsdaten und muss die Registrierung bestätigen. Dann gilt es innerhalb des Vereins zu klären, wer für die Qualitätssiegel-Verwaltung und -Beantragung zuständig gemacht werden soll.


Übungsleiter-Qualifikation:
Die Übungsleitung muss die Qualifikation ÜL-Prävention mit dem entsprechenden Profil bzw. die entsprechende Berufsqualifikation gemäß GKV Leitfaden besitzen (s.u.). Der inhaltliche Schwerpunkt des SPORT PRO GESUNDHEIT-Angebotes muss mit dem Lizenz-Profil der Übungsleitung übereinstimmen.

Beispiel:
Das SPORT PRO GESUNDHEIT-Angebot mit dem Schwerpunkt „Ausdauerförderung“ setzt  die Ausbildung Übungsleiter B – Prävention mit dem Profil „Herz-Kreislauf-System“ voraus.


Programmeinweisung:
Die Übungsleitung wird in der ÜL B Ausbildung in ein standardisiertes Programm eingewiesen. Für alle weiteren Programme muss sie eine entsprechende Einweisung besuchen, für die sie ein Zertifikat erhält.


Zusatzqualifikation:
Wenn Angebote im Bereich Wasser, Nordic Walking und Sturzprävention angeboten werden sollen, ist eine entsprechende Zusatzqualifikation im Bereich Wasser, Nordic Walking und Sturzprävention zu absolvieren.

Zusammenfassend:
Für  die  Beantragung  benötigen  Sie  folgende  Unterlagen, die Sie bitte einzeln als PDF-Datei auf die Service-Plattform hochladen:

  • Gültige ÜL B-Lizenz - Prävention“ (Vorder- und Rückseite)
  • Zertifikat über die „Einweisung in das jeweilige Präventionssport-Programm
  • Ggf. Bescheinigung über die Teilnahme an einer Zusatzqualifikation

Im LSB Qualifizierungsportal können Sie nach den entsprechenden Aus- und Fortbildungen suchen und hier weitere Informationen zur Qualifizierung im Gesundheitssport erhalten.

Beantragung

Auf der DOSB-Serviceplattform kann die Person, die für die Beantragung zuständig ist, im Menüpunkt „Vereins-Angebote“ neue Angebote anlegen. Das  Besondere: mit einem Antrag können zwei Siegel beantragt werden: das Qualitätssiegel SPORT PRO GESUNDHEIT sowie der "Deutsche Standard Prävention".

Zertifizierung

Wenn Sie die Beantragung mit „Siegel beantragen“ abgeschlossen haben, geht der Antrag an die Zertifizierungsstelle, die unter anderem die Vollständigkeit der hinterlegten Unterlagen (Lizenz und Zertifikat) prüft. Nach weiterer, erfolgreicher Prüfung des Antrags erhält das Angebot das Qualitätssiegel SPORT PRO GESUNDHEIT. Bei Antrag auf Doppelzertifizierung mit dem Deutschen Standard Prävention wird der Antrag automatisch an die Zentrale Prüfstelle Prävention (ZPP) weitergeleitet.

Nach erfolgreicher Prüfung durch die ZPP werden die Angebote in deren Datenbank aufgenommen, auf die alle beteiligten Krankenkassen Zugriff haben. Kurse, die in dieser Datenbank aufgenommen wurden sind allen gesetzlich Versicherten zugänglich und können von den gesetzlichen Krankenkassen bezuschusst werden. Eine Kontaktaufnahme und Zertifizierung über die ZPP ist für Sie als Verein nicht mehr erforderlich!

Ansprechpartner

Jürgen Diehm
Tel. 0203 7381-742
E-Mail schreiben

Vjolca Cocaj
Tel. 0203 7381-931
E-Mail schreiben

Aktuell: