Vereinsfuehrung
Vorlesen

Pinterest

Den Sportverein visuell entdecken lassen!

Pinterest ist eine Online-Pinnwand für Fotos, Videos, Grafiken und Anleitungen (Pins, Lesezeichen).

Der Name Pinterest setzt sich zusammen aus den Wörtern „Pin“ (engl. für anheften, festpinnen) und „Interest“ (engl. für Interesse).  

Die Pinterest-Nutzer („Pinner“) sammeln auf digitalen, persönlichen Pinnwänden für sie interessante Inhalte. Diese können von Pinterest selbst stammen oder auf Homepages, Blogs, Onlineshops entdeckt werden. Die Pins werden von den Pinnern nach Kategorien (z.B. Sport, Sportverein, Handball etc.) geordnet abgespeichert.

Pinterest wird von den Nutzern im Vergleich zu Facebook, Twitter, Instagram & Co. weniger zur Eigendarstellung durch Postings, Kommentare etc. genutzt, vielmehr dient Pinterest der eigenen Inspiration. Das Entdecken von neuen Inhalten steht neben der Inspiration bei Pinterest im Vordergrund. Vielen Nutzern hilft Pinterest auch bei Konsumentscheidungen.

Pinterest wird immer beliebter. Mittlerweile hat Pinterest 300 Mio. Nutzer rund um den Globus. Auch in Deutschland steigt die Zahl der Pinterest-Nutzer. Nachdem Pinterest hierzulande lange eine Art Dornröschenschlaf führte, gibt es nun bereits 7 Millionen Nutzer, Tendenz steigend.

Pinterest gibt es als kostenlose App und Desktop-Version. Die mobile Nutzung dominiert. Über 80 Prozent der Pinterest-Nutzer sind mobil unterwegs. 

Auch immer mehr Unternehmen und vereinzelt Sportvereine nutzen Pinterest. Doch warum tun sie dies und welchen Nutzen hat Pinterest für Sportvereine?

Nutzungsmöglichkeiten von Pinterest für Sportvereine im Überblick:

  • Präsentation des Vereins und seiner Angebote (z.B. Sportarten) durch ein Pinterest-Vereinsprofil
  • Generierung von Traffic für die Vereins-Homepage (Pins werden mit einem Link zur Vereins-Homepage versehen und können angeklickt werden)
  • Bekanntmachung eines Sponsoringangebotes (einer kreativ gestalteten Sponsoringmappe) des Vereins
  • Sportverein und deren Mitarbeiter (Übungsleiter, Trainer) können sich durch auf Pinterest eingestellte Fotos, Videos, Trainingsanleitungen inspirieren lassen (z.B. Bewegungsspiele, Aufwärmübungen)
  • Werden Bilder, Videos etc. des Vereins aus Pinterest geteilt, wirkt sich das positiv auf das Suchmaschinenranking des Vereins aus
  • Der Verein kann sich als Marke etablieren bzw. das Markenprofil des Vereins stärken
  • Sponsoren Mehrwerte bieten (durch Fotos/Videos, auf denen Sponsorennamen/-logos zu sehen sind)
  • Pinterest-Bilder werden bei den Ergebnissen von Suchmaschinen (Google, Bing & Co.) oft weit vorne gelistet

Welche Sportvereine nutzen Pinterest in ihrer Kommunikation (Bsp.)?

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Wenn ja, dann öffnen Sie nachfolgenden Link. Dieser leitet Sie auf die Pinterest-Startseite. Dort können Sie ein Vereinsprofil anlegen. Sie müssen sich auf Pinterest mit einer gültigen E-Mailadresse anmelden oder via Facebook registrieren. Dann legen sie eine Kurzinfo zum Verein an. Anschließend können Sie Pinnwände anlegen und Pins hochladen.

Quellen:

Bild 1: Präsentation von Sponsoren auf dem Pinterest-Vereinsprofil der Rhein-Neckar-Löwen
www.pinterest.de/pin/205054589270063771/

Bild 2: Pin it on Pinterest-Option auf der Homepage des TSV Zusmarshausen
www.tsv-zusmarshausen.de

Bild 3: Pinterest-Button auf der Homepage des VFL Gladbeck
vflgladbeck.de/gesamt/

Worauf Sie beim Teilen und Liken achten sollten

Zur Verfügung gestellt von urheberrecht.de

Social Media Grundlagen - Fachbegriffe rund um Online Marketing

Wann ist man Sponsor und wann Mäzen? Sponsoring,Spendenwesen und Mäzenatentum. Was sind die Unterschiede?

Der zukunftsfähige Sportverein kommt am Thema Marketing nicht vorbei. Gutes Marketing ist unerlässlich.

Brennpunkte des Vereinsrechts: Daten – Bilder – Internet

Hier finden Sie einen Überblick über rechtliche Risiken, die mit der Verwendung von Medien insbesondere bei einem Online-Auftritt auf einer eigenen Internetpräsenz oder auch im Social Media verbunden sind.

Die aktuellen Qualifizierungsgelegenheiten finden Sie hier!

Aktuell: